Umweltbewusstes Handeln und Denken ist in den letzten Jahrzehnten zur Selbstverständlichkeit geworden. Der globale Klimawandel stellt die Menschheit vor neue Herausforderungen, welche viel Einfallsreichtum erfordern. Dazu müssen neue Wege beschritten werden. Wege, welche erst noch von einfallsreichen Erfindern, Wissenschaftlern und Ingenieuren geebnet werden müssen.

Als Team der ETH Zürich ein neuartiges System zu entwickeln, welches einen Ausblick auf eine bessere Zukunft eröffnet, sehen wir daher als eine einmalige Chance an.

Das ftero - Team, im Oktober 2016


 

Wir freuen uns Euch mitteilen zu dürfen, dass ab sofort unsere eigene Crowdfunding Seite online ist.

Wenn also auch Ihr unser Projekt unterstützen wollt und ein Teil der ftero Familie sein möchtet, schaut vorbei und helft uns auf unserem Weg zu unserem nächsten Airborne Wind Energy Fluggerät!


Unser Ziel ist ein einfaches.

Wir werden in einem Jahr ein Airborne Wind Energy System entwickeln - von der Idee bis zu einem optimierten Prototypen.
Mit unserem Projekt zeigen wir auf, dass die Fragen der zukünftigen Energieversorgung nicht nur von konventionellen Technologien beantwortet werden können.
Mit den Fähigkeiten und Erkenntnissen neuer technologischer Entwicklungen werden wir ein solches innovatives Konzept verwirklichen. 


Prorektor Weiterbildung

Die ETH Zürich ist eine der weltweit führenden Hochschulen. Das jährlich wiederkehrende Fokusprojekt verbindet Lehre und Forschung. Maschinenbaustudenten, die kurz vor ihrem Bachelordiplom stehen, stellen ihr Wissen, Technikbegeisterung und Kreativität unter Beweis und wenden es an um konkrete, multidisziplinäre Projekte zu verwirklichen. Dabei werden sie von erfahrenen Experten begleitet und können auf die Top-Infrastruktur am CMASLab der ETH Zürich zurückgreifen. Dank dieser einmaligen Kombination werden Visionen und innovative Ideen in neue Produkte umgesetzt.

Die effiziente Nutzung nachhaltiger und schonender Energiequellen ist aktueller denn je. Mit autonomen Flugsystemen kann Windenergie in grossen Höhen, bei starken und konstanten Windverhältnissen (effizienter als am Boden) gewonnen werden. Um diese Vision zu verwirklichen, arbeitet ein Team von acht begeisterten Studierenden an der Realisierung eines neuartigen Flugsystems, einschliesslich aerodynamischer und struktureller Auslegung, Konstruktion, sowie Regelung und Erprobung.

Persönlich finde ich dieses Projekt hinsichtlich seiner Originalität, Lerninhalte sowie Potential zur Umsetzung einmalig!

 

Prof. Dr. Paolo Ermanni

 

 


ftero

 

Die Geschichte des Flugzeugbaus wurde schon seit Anbeginn von der Natur inspiriert.

Dort wo die Natur Jahrtausende der natürlichen Selektion benötigt hat, setzt das ambitionierte Ziel unseres Projektes an.
Perfekte strömungsmechanische Eigenschaften verbunden mit einer nie dagewesenen Leichtigkeit.

Inspiriert vom Griechischen Wort für Flügel haben wir uns daher selbst den Namen "ftero" gegeben.